#VDMO
Vereinigung der Medien-Ombudsleute

Den Leser ernst nehmen...

An der Schnittstelle zwischen Lesern und Redaktion wirken wir nach innen und außen. Wir nennen uns Ombudsmann, Leseranwalt oder Leser-Botschafter. Unsere Aufgabe ist es u. a., mit Lesern / Kunden und unseren Kollegen in Redaktion und Verlag zu kommunizieren. Eines haben wir gemeinsam: Den Willen, dabei zu helfen, durch die Zufriedenheit der Leser / Kunden bestmögliche Produkte hervorzubringen. Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über Medien-Ombudsleute. Wir freuen uns sehr, wenn dies dazu beiträgt, weitere Verleger, Chefredakteure, Geschäftsführer und Kollegen von den Vorteilen der Etablierung eines Ombudsmanns zu überzeugen. Wenn Sie Fragen haben, dann rufen Sie bitte einfach an.

Videokonferenzen

Dienstag 03.05.2022

Internationaler Tag der Pressefreiheit
Ganztägig

Wer als Gast bei einer Videokonferenz dabei sein möchte - herzlich willkommen! Senden Sie eine E-Mail an Anton Sahlender (sahlenderanton@gmail.com), um den jeweiligen Link zu erhalten.

Blog

MedienSpiegel für 2021 wieder ausgeschrieben
, Anton Sahlender
Der Journalistenpreis MedienSpiegel ist für 2021 wieder ausgeschrieben. Die Vereinigung der Medien-Ombudsleute und die Initiative Tageszeitung rufen auf, Bewerbungen für Veröffentlichungen oder Sendungen aus diesem Jahr spätestens bis 28. Februar einzusenden.
Preis für transparenten Journalismus geht an die Süddeutsche Zeitung
, Thomas Bertz
„Medienspiegel“-Sonderpreise für VRM-Volontäre, Schwäbische Zeitung und Deutschlandfunk-Autoren
Ist das "geschmacklos" und "verantwortungslos"?
, Jürgen Kandziora
Darf man das, was ein Weidener wehrlosen Tieren angetan hat, so detailliert schildern? Darf man schon jetzt darüber schreiben, was passiert, wenn die Queen stirbt? Zwei Leser sind der Meinung: nein. Liegen sie damit richtig?

Weitere Einträge